Aktuelles

12.05.20 20:12 - Gottesdienst 10. Mail 2020 - Kantate

„Lasst uns Lieder singen von Liebe und Mut,

unsern Herzen sagen: Es wird bald wieder gut.

Lasst uns Hoffnung hamstern für alle in Not

und in den Regalen gibt es jetzt Zuversicht im Angebot.

Und in den Regalen gibt es Liebe, Hoffnung und Segen.

Hamstert, was ihr könnt, es ist im Angebot.“

Es hat geregnet. Wir haben trotzdem Gottesdienst gefeiert! In Bernau unter Regenschirmen. In Aschau dann doch in der Kirche, und das ging nur, weil wegen des Regens nicht viele da waren. Mehr hätten nicht in die Kirche gedurft…

Und doch, die Worte, das Singen, das Beten zusammen gleichzeitig an einem Ort, die Glocken, ganz in echt, das hat gut getan!

Hoffen wir auf viele sonnige Sonntage in den kommenden Wochen, dann kann es draußen wunderschön werden!

 

Unter www.pfarrerin.de gibt es bereits eine Portion Mut, komponiert von Elina Bernitt und interpretiert von Nora Bernitt (Gesang) und Philipp Stauber (Gitarre).

 

Danke an Günther Mayer für die Liturgie und an Markus Piller fürs Filmen und Schneiden.

 

Bleibt und bleiben Sie behütet!

Hallo, liebe Angst, ich höre, dir geht’s gut zur Zeit.

Man trifft dich heute überall und deine Auftragsquote steigt.

Hallo, liebe Angst, du hast schon viele infiziert,

und die Symptome führn so weit, dass man die Hoffnung ganz verliert.

 

Und darum: Lasst uns Lieder singen von Liebe und Mut

unsern Herzen sagen: Es wird bald wieder gut.

Lasst uns Hoffnung hamstern für alle in Not

und in den Regalen gibt es jetzt Zuversicht im Angebot.

 

Hallo, liebe Angst, manchmal bist du ja auch echt toll.

Zum Beispiel, wenn man durch dich checkt, dass man zu Hause bleiben soll.

Aber, liebe Angst, hast du uns einmal in der Falle,

dann denkt ein jeder nur an sich, dann ist das Klopapier schnell alle.

 

Und darum: Lasst uns Lieder singen von Liebe und Mut

unsern Ängsten sagen: Es wird bald wieder gut.

Lasst uns Hoffnung hamstern für alle in Not

und in den Regalen gibt es jetzt Zuversicht im Angebot.

 

Hallo, liebe Angst, für dich kommt leider jede Hilfe zu spät,

es gibt ein Mittel gegen dich und das heißt: Solidarität.

Hallo, lieber Mensch, wenn wir jetzt zusammen stehn,

dann sagen wir der Angst goodbye, dann kann die Angst nach Hause gehn.

 

Und darum: Lasst uns Lieder singen von Liebe und Mut

unsern Ängsten sagen: Es wird schon wieder gut.

Lasst uns Hoffnung hamstern für alle in Not

und in den Regalen gibt es jetzt Zuversicht im Angebot.

Und in den Regalen gibt es Liebe, Hoffnung und Segen.

Hamstert, was ihr könnt, es ist im Angebot.

 

Text und Musik: Elina Bernitt

Willkommen zum Gottesdienst am Sonntag Kantate in der Friedenskirche in Aschau, zu finden unter Willkommen auf unserer Webseite.